Glaubenssätze

Glaubenssätze

Was sind Glaubenssätze

Glaubenssätze sind oft Aussagen, Sätze, Konditionierungen an die wir glauben. Und da der Glauben hinter den Worten wirkt, können negative Glaubenssätze uns in unserem Leben stark hindern. Denn oft wirken sie, wenn noch nicht erkannt und gelöst, durch die Hintertür und wir fragen uns dann, weshalb gewisse Dinge nicht funktionieren.

Diese Glaubenssätze sind teils so gewohnheitsmässig in unserem Unterbewusstsein abgespeichert, dass wir sie teils gar nicht als Hindernisse entpuppen können. Durch das Gesetz der Resonanz, welches im Aussen spiegelt, was im Inneren vorhanden ist, können wir solchen Sätzen auf den Grund kommen.

Woher kommen diese Glaubenssätze und weshalb ist es wichtig, diese aufzulösen

Die meisten Glaubenssätze erhalten wir durch Erziehung, Konditionierung, Sozialisierung und allen voran Missverständnisse und Fehlinterpretationen sowie Identifikationen. Daher übernehmen wir die meisten davon bereits in unserer Kindheit und durch die Eigendynamik der unbewussten Glaubenssätze, wiederholen sich dann Ereignisse, Situationen, welche diese Glaubenssätze immer wieder bestätigen und somit verstärken. Daher ist es wichtig, diese zu erkennen und als Illusionen zu entpuppen.

Was sehen solche Glaubenssätze aus

Häufige Glaubenssätze können sein:

  • ich bin es nicht wert, ich habe es nicht verdient, ich bin nicht gut genug
  • Ich bin schuld, ich habe versagt, ich habe etwas falsch gemacht
  • Ich habe kein Geld (im Universum herrscht nur Fülle, dieser Glaubenssatz oft immer wieder wörtlich gebraucht, hindert stark, diese Fülle in sein Leben zu lassen),
  • Geld macht nicht glücklich, Geld ist schmutzig, Geld/Reichtum verdirbt den Charakter
  • Ich muss hart dafür arbeiten, ohne Fleiss kein Preis, von Nichts kommt Nichts
  • Ich brauche niemanden, ich schaffe das alleine
  • Ich muss für andere da sein
  • Ich bin anders, ich passe nicht rein, ich bin zu sensitiv/sensibel

Um nur einige mal als Beispiele aufzuzeigen. Diese Glaubenssätze fühlen sich oft auch als Realität für die jeweilige Person an, doch ist es in Wirklichkeit der Glaubenssatz mit dem man so sehr identifiziert und verinnerlicht hat, dass er zur Realität geworden ist. Denn wir schöpfen unsere Welt mit unseren Gedanken.

Wie erkenne ich Glaubenssätze und wie löse ich sie auf

Nimm dir Zeit und nimm ein Thema in deinem Leben, dass oft knorzt oder du immer wieder in gleiche Muster verfällst. Dann gehe in den Raum deines Herzens und nimm Erzengel Jeremiel und Erzengel Michael sowie Raphael an deine Seite. Bitte sie darum, die zu helfen, deine Glaubenssätze zu erkennen. Dann schaue dir die einzelnen Situationen an und was dahinter stecken könnte. Kennst du gewisse Aussagen von deinen Eltern, kommen dir gewisse Dinge bekannt vor, die immer wieder wiederholt wurden? Sei einfach neugierig und sei Detektiv.

Das Auflösen von Glaubenssätzen kann auf verschiedene Arten geschehen – hier wie ich oft damit arbeite:

  1. Schreibe dir deine Glaubenssätze auf
  2. Bitte Erzengel Michael, Raphael, Raziel und Meister Saint Germain an deine Seite und bitte sie, dir bei der Auflösung der Glaubenssätze zu helfen. Lass dich in ihre heilende Energie einhüllen.
  3. Fühle in deinen Körper, wo du den Glaubenssatz wahrnehmen kannst
  4. Bitte die violette Flamme, diese Glaubenssätze aufzulösen bis auf DNA-Ebene. Dafür kannst du die violette Flamme dir in dem Körperbereich vorstellen oder einfach nur als Absicht/Intention abgeben.
  5. Sprich den Satz: „Jetzt, hier, in diesem Augenblick, löse ich meinen Glaubenssatz……(hier erwähnst du den Glaubenssatz: z.B. ich bin es nicht wert) – vollständig in alle Richtungen und Zeit auf – Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Ich bin frei, ich bin frei, ich bin frei. Atme 3 mal tief ein uns aus. Falls du das Gefühl hast, es ist noch nicht gut – wiederhole es.

(Dieser Satz habe ich in der Angel Life Coach Ausbildung bei Isabelle von Fallois mitbekommen und funktioniert für mich sehr gut.) Du kannst aber auch deine eigene Methode finden, um diese aufzulösen.

6. Formuliere dir eine positive Affirmation – eine Umkehr wie z. B.

Ich bin es wert in Fülle auf allen Ebenen zu leben. In Leichtigkeit fliesst alles zu mir. Ich bin vollends im Vertrauen in den Fluss des Lebens,…. usw.

Hinweis

Gewisse Glaubenssätze sind hartnäckig, sind noch mit einer Seelenlektion verbunden oder gar einem Traumata oder Karma (vergangene Leben). Dann braucht es oft tiefere Auflösungsarbeit. Achte auch immer auf deine eigenen Worte. Denn Sprache ist Ausdruck von Bewusstsein und kann dir Aufschluss über deine unbewussten Glaubensmuster geben (es ist teuer, ich muss, sollte, ja aber…).

Bericht herunterladen

 

zurück zur Seelenbibliothek zurück zu Aktuell

Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2020 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?