Meditation zur Frühlings-Tag und Nachtgleiche

Bei den keltischen Jahreskreisfesten, wird dieses als Alban Eiler genannt und dient dem Willkommen heissen des Lichtes und der Feier dessen Sieg über die Dunkelheit. In der Frühlings-Tag und Nachtgleiche sind die Nacht und Tag gleich lang, bevor das Licht wieder länger wird. Ein guter Zeitpunkt, um nochmals das Alte hinter sich zu lassen, um den fruchtbaren Boden für das Neue, was im Frühling gesetzt wird, zu schaffen. Was soll noch ins Gleichgewicht gebracht werden? Was soll gepflegt werden und neu gesät?

Die Meditation kann dein ganz persönliches Ritual für diesen Tag dabei unterstützen.

 

 

zurück zur Blogseite zurück zu Aktuell

Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2020 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?