Seelenbotschaft – Woche 11

Tiefer und tiefer darfst du dich fallen lassen und dich der Heilung bis auf tiefer Seelenebene hingeben. Die Stürm im aussen fegen auch im inneren alles herauf und weg. Lasse geschehen, nimm an und beobachte all die alten Weben von Wunden, die nun gereinigt werden. Alte Kindheitswunden zeigen sich nochmals und können über den Körper in Form von Schmerzen oder Müdigkeit oder über die Emotionen wahrgenommen werden. Latent und manchmal nicht mehr genau fassbar, doch scheint sich etwas in der Tiefe zu tun.

Es gilt nichts dazu beizusteuern, ausser mit deiner ganzen Aufmerksamkeit und Präsenz da zu sein, zu beobachten und geschehen zu lassen. Filmszene für Filmszene wird ich zeigen, sei Zuschauer und fühle, was sich auf der Leinwand abspielt. Erzengel Jeremiel ist in dieser Woche besonders stark an unserer Seite, um Altes, Vergangenes nochmals anzuschauen/-nehmen, nur die Heilung und Erkenntnisse mitzunehmen, so dass es zum Abschluss kommt und du die Vergangenheit nochmals ein Stück mehr hinter dir lassen kannst.

Alte Wunden wollen geschlossen werden, denn in der neuen Welt haben diese keinen Raum mehr, die Schwingung erlaubt es nicht mehr, diese weiterzutragen. Dies geschieht sowohl im individuellen als auch kollektiven. Erzengel Gabriel hilft in dieser Woche, Heilung für das innere Kind zu geben und durch die Erkenntnisse und Heilung in die eigene Meister- und Führerschaft deines Lebens zu gehen. 

Die Opferpersona darf nochmals angesehen werden, so dass sie an Kraft verliert, in der Erkenntnis, wo Heilung als das bringt, was du für dein Leben als Schöpferwesen benötigst.

Lasse alles zu, was sich dir zeigt. Auch wenn du nicht klar erkennen kannst, warum du gerade durch Emotionen gehst, die du nicht zuordnen kannst. Alles ist ok. Es darf sein. Im rückläufigen Merkur ist Rückzug, Reflexion und das alles etwas langsamer geht angesagt. Nutze diese wunderbare Dynamik für diese tiefe Heilungszeit, die wir gerade durchleben. 

Bis zum Vollmond mit Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche am 21. März, wo alles in Balance kommt und der Neubeginn des Frühlings Einzug nimmt, will das Alte sich nochmals auflösen und transformieren. Daher zeigt es sich nochmals stark. 

Wir befinden uns in der Woche 11 und 1 steht für Neubeginn, Manifestationskraft, Gedanken. Achte daher auf deine Gedanken und im Annehmen dessen was du fühlst und erlebst, halte weiterhin den Fokus auf das Neue, auf das Höchste, was du in die Welt tragen möchtest. So hältst du die Frequenz hoch und umso mehr, können niederschwingende Anteile in die Heilung gehen.

Wie die Knospen, welche sich durch die letzten Eisschichten ihren Weg bahnen, bahnt sich der Neubeginn des Frühlings in unserem Inneren durch die Schichten, um bald in neuer Pracht und Stärke zu erblühen. Das Winterkleid, Kaltes, Starres darf abgelegt werden. Ein Prozess der Kraft braucht, der Wille und Vertrauen benötigt. Es ist Teil des Lebens, teil eines weiteren Zyklus – immer wieder auf neuer Ebene. 

Alles ist in dir angelegt, um dies meistern zu können. 

Bild: Kartendecks: „Oracle of the Angels“ von Mario Duguay und „Der Seelenblick der Pegasus-Einhörner“ von Melanie Missing

zurück zu Seelenbotschaft zurück zu Aktuell



Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2019 All rights reserved - Erdengel

Log in with your credentials

Forgot your details?