Seelenbotschaft Woche 12

Seelenbotschaft Woche 12

Im Zustand der Unwirklichkeit birgt sich bereits das Erkennen der Wirklichkeit. Nichts besteht nur aus dem einen oder anderen, denn wir sind hier, um zu erkennen. Erkennen was wir wahrhaftig sind und darin, was wir nicht sind. Dabei haben wir immer die Wahl, aus welcher Perspektive wir die Dinge betrachten und wofür wir uns dann entscheiden.

Sei versichert, dass sich das Unwahre immer in sich selbst zerstören wird, weil die Wahrheit bereits darin enthalten ist und nicht zerstört werden kann. Nur was unecht ist, wird über kurz oder lang an Kraft verlieren, da es eine immensen Energieaufwand braucht, das Unwahre aufrecht zu erhalten.

Deshalb unterliegt die Form immer der Vergänglichkeit, während das Wahre Energie ist, die ewig ist. Dennoch ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass die Form durch die Energie des Geistes kreiert wird.

Nutze deinen Geist weise und sei die Veränderung selbst. In der Trennung liegt bereits die Verbindung, in der Angst bereits die Liebe – es ist lediglich, dass du in der Angst nicht erkennst, dass Liebe da ist. Aber sie ist dennoch immer hier. Es ist immer nur eine Frage, worauf du deinen Geist ausrichtest.

Doch verfalle nicht deinen eigenen Tricks deines Verstandes, der versucht zu verdrängen, zu be- und verurteilen – denke daran, die wahre Liebe umfasst alles und umarmt besonders die „Kinder“, die sich vor der Dunkelheit fürchten und in Angst und Schrecken sind.

Sei das Leuchtfeuer, die Hoffnung, die Liebe und die Wahrheit, für diejenigen, welche sie brauchen. Sorge aber in erster Linie gut für deinen eigenen inneren Frieden und fühle die Wahrheit in dir selbst. Kehre ein in die Verbindung zu dir selbst, meditiere, reinige regelmässig dein Energiesystem.

Lasse dich nicht verunsichern. Das „Monster“, dass sich seines Untergangs bewusst ist, bäumt sich immer nochmals ein letztes Mal mit allen Kräften nochmals auf, bevor es den letzten Todesschlag erhält.

Sorge dich gut um dein inneres Kind in dieser Woche und höre ihm zu, was es braucht. Schaue und lausche hin, wo deine inneren Schatten sich melden und dann ziehe das Schwert des Lichtes und der Wahrheit und durchtrenne, was nicht dessen entspricht. Hole dir deine Kraft zurück, du bist ein göttliches Wesen, dessen Schöpfungskraft in dir liegt.

Erkenne, dass in der Not, es in der Natur des Menschen liegt, näher zu rücken, kreativ zu werden und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Besinne dich auf deinen Instinkt und erlaube dir deine eigene Verletzlichkeit darin, denn sie bringt dich in die Sanftheit deines Herzens.

Es gibt IMMER einen höheren Plan! Die Lichtwesen aller Zeiten und Welten stehen mit uns – verbinde dich mit dem Feld der Liebe, denn es ist wahrhaftig da!

PS: Falls zu mehr zum Umgang mit Ängsten hören möchtest – hier der Podcast dazu: Umgang mit Ängsten

 

zurück zu Seelenbotschaft zurück zu Aktuell

 


Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2020 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?