Seelenbotschaft Woche 13

Seelenbotschaft Woche 13

Entschleunige dich und halte inne! Eine Überflut an Informationen aus allen Richtungen mag an dir Zerren, dich verleiten und deinen Geist beschäftigen, doch fühle nach, ob dieser dadurch nicht auch einen gewissen Fluchtmodus mit dir betreibt.

Halte inne und fühle, fühle einfach nur und werde still. Kehre in die tiefere Weisheit in dir ein, doch diese findest du nur in deinem Herzen, in der Stille deines Geistes. Halte inne und fühle nach, was fühlt sich stimmig an, was nicht. Sei versichert, dass du deine eigene Meisterin, dein eigener Meister einer inneren Weisheit bist.

Erkenne für dich, was nun aus einer tieferen Ebene von dir zum Ausdruck kommen möchte, anstatt dich zu überfüllen mit den Wahrheiten im Aussen – denn aus der Sichtweise eines jeden, sind es ihre Wahrheiten und somit dennoch Teil eines Ganzen Bildes, welches Dinge aufzeigen soll.

Doch welche Wahrheit und Verantwortung du daraus für dich ziehst, erfährst du lediglich im stillen Raum und Ankommen bei dir selbst. So leicht sind in Leistung und Konsum beschäftigt worden, um unseren Geist zu trainieren und ihm die Macht zu überlassen.

Übergib die Macht nun deinem Herzen und leite daraus deinen Geist, deinen Verstand an. Diese Zeit und diese Woche bietet eine Energiedynamik, die dich aus deiner tieferen Weisheit heraus, den Fokus auf das Wahre legen lässt und für das Wachstum stark unterstützt ist.

Nutze den Raum der Entschleunigung und den Neumond von Dienstag, 24. März, um das in die Welt zu tragen für dich und dadurch für alle anderen, was du in deiner Welt sehen, erleben und fühlen möchtest. Im Raum deines Seins, wirst du darin eine Kreativität finden, die nun zum Ausdruck kommen möchte.

Nimm dir Zeit, horche hinein, was fühlt sich in jedem einzelnen Augenblick stimmig an und gibt es mir und zum Höchsten Wohle Kraft oder ist es einfach wieder ein Versuch des Geistes, sich irgendwo festzuhalten?

Die Sicherheit und das Festhalten des Verstandes zerbröselt gerade Stück für Stück, wenn du es zulässt. Finde die wahre Sicherheit in deinem Sein und du wirst keine Sicherheit mehr benötigen.

Alles ist ein Teil von allem, alles hat seine Aufgabe in der grösseren Ordnung. Das Chaos birgt die Chance der Neuordnung – machen wir uns gemeinsam an den Frühlingsputz. Reinigen in uns und ordnen, so dass Klarheit und Raum geschaffen wird.

Verbinde dich mit Mutter Erde und fühle von ihr, was sie braucht, was sie nährt und was ihr dient und du wirst fühlen, was du brauchst, denn alles ist eins! Der Müll im Aussen, ist unser kollektive Müll im Innen, die Flüchtlinge im Aussen zeigen unsere Fluchtmechanismen als Kollektiv im Innen – insbesondere in unserer Leistungs- und Konsumgesellschaft. Das Chaos im Aussen, die Überflut, die Unsicherheit, Angst  – Aussen ist der Spiegel unseres Inneren – und jeder Einzelne ist Teil davon.

Gehst du dabei in die (Selbst-)be-/verurteilung? Oder kannst du dich für (Selbst-)Mitgefühl und (Selbst-)Liebe entscheiden?

 

zurück zu Seelenbotschaft zurück zu Aktuell

 


Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2020 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?