Seelenbotschaft – Woche 17

Kannst du es spüren, wie sich etwas befreit hat? Wie der Bodenfrost aufgetaut ist und ein neuer Tag, eine neue Ära dabei ist durchzubrechen? Siehe und fühle, wie nun alles aus neuer Erde hervorgesprossten ist und bereits ist, nun in voller Blüte aufzugehen. Die Samen durchwanderten die dunklen Schichten der Erde und spriessen nun mit voller Kraft, Enthusiasmus und Tatendrang hervor, der Sonne, dem Licht entgegen.

Nur wer die Dunkelheit kennt, weiss sich am Lichte zu orientieren. Welche dunklen Aspekte haben sich in der letzten Woche(n) in dir gezeigt? Sei dir dessen bewusst, denn es sind Anteile deiner Selbst und nur in Achtsamkeit und Wahrnehmung dessen, können wir uns jeweils für die Liebe entscheiden. Doch spüre und erkenne auch, welche Kraft und den Schatten liegen und nutze diese Kraft für das Wahre, das Licht.

Manchmal muss Zerstörung Neuem Platz machen. Göttin Pele und Kali repräsentieren diese Qualität und stehen stark an unserer Seite. Aus Schutt und Asche wird Nährboden für Neues gebildet, im Innen wie im Aussen.

Tiefe Heilung bis in die tiefsten dunkelsten Ecken unserer Selbst findet statt, wird hervorgebracht. Denn nur was erkannt wird, kann gewandelt werden. Im Kollektiv und im Individuellen, was zusammengehört, denn wir sind alle Eins. Das Feuer der Reinigung und Transformation wirkt und mit Göttin Pele und Kali, kann eine Kraft und Leidenschaft aus den Tiefen des Wurzelchakras erwachen.

Lasse alles hochkommen und transformieren. Aus der Asche erhebt sich der Phönix, alles ist Wandel, alles ist Zyklus und das Universum kennt keine Fehler. Vertraue der göttlichen Ordnung, vertraue dem Weiblichen in dir. Der Instinkt des Urweiblichen, weiss wann es Zeit ist, etwas sterben zu lassen und wann es Zeit, etwas Leben einzuhauchen.

Eine neue Kraft ist spürbar und kommt aus den tiefen der Dunkelheit, geläutert, gereinigt und bereit, sich insbesondere als Kraft in den Frauen sich zu vereinen, um im Einklang mit dem Urweiblichen und somit auch Mutter Gaia zu kreieren, leben und lieben.

Bis zum 30. April, was gleichzeitig Walpurgisnacht ist, wird noch zu Grabe getragen, was dazu bestimmt ist. Erzengel Raguel steht an deiner Seite, um dich von Widerstand zu lösen und in die göttliche Ordnung und perfekte Orchestrierung des Universums zu vertrauen.

Nichts geschieht ohne Grund. Ein Monat der tiefsten Schattentransformation kommt zum Abschluss eines Zyklus.

Lasse alles and die Oberfläche katapultieren, was sich aus den Tiefen zeigen möchte – es geht um Heilung, Reinigung und Befreiung. Wir sind hier um zu Lernen und unserer Schöpferkraft bewusst zu werden.

Was alles noch in den dunklen Katakomben unserer Selbst oder im Aussen liegt, haben wir oft vergessen oder lange verdrängt, doch dennoch war es immer da. Lassen wir es nicht mehr aus dem Versteck wirken, sondern lasst uns dessen bewusst werden, was noch da ist, damit wir es sterben lassen können. Danach folgt Neubeginn. Ein Prozess, der das ganze Jahr intensiv bestimmt.

zurück zu Seelenbotschaft zurück zu Aktuell

 


Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2019 All rights reserved - Erdengel

Log in with your credentials

Forgot your details?