Seelenbotschaft – Woche 28

Seelenbotschaft Woche 28

Das Tempo nimmt zu und die Ereignisse synchronisieren sich immer schneller. Der Weg ist immer klarer und dabei kommen noch Erfahrungen mit Menschen und Situationen zu Tage, bei denen du feststellen magst, dass du diese in dieser Form nicht mehr möchtest. Noch immer wird eine gnadenlose Ehrlichkeit und Kompromisslosigkeit gegenüber dir Selbst verlangt, um voll und ganz dich auf dein Seelenbefinden und Plan einzulassen.

Lasse dich daher von Ereignis zu Ereignis leiten, fühle, durchlebe, lasse Geschehen und gib Raum, was noch Raum benötigt, um dann verabschiedet zu werden. Es gibt dabei weniger zu tun, als du glaubst. Lasse daher deine Zweifel hinter dir und anerkenne, das was geschieht, auch wenn es sich im Moment „nicht gut anfühlt“ als Teil des Weges hin zu deinen Wünschen und Zielen aus deiner Essenz heraus, an.

Gehe nochmals in dich und frage dich, wie gehe ich die Dinge an, wie darf ich mich den Umständen adaptieren und zu wem muss ich werden, um mich voll und ganz in die Führung meiner Seele hinzugeben?

Ab Montag, 8. Juli ist Merkur wieder für 3 Wochen (bis 1. August) rückläufig, was auf gewissen Ebenen nicht für Beschleunigung spricht und dich eher auffordert, nochmals zu reflektieren, zu überdenken, Kräfte zu sammeln und im Rückzug dich in der Kraft deiner Seele zu baden, als Vorbereitung, was danach kommt.

Doch mit der kommenden Mondfinsternis von nächster Woche wird diese Woche nochmals fordern – lasse eine neue Ära des Einklangs und Stimmigkeit für dich selbst Raum einnehmen und alles entfallen lassen, was nicht mehr dazu gehört.

Es wird eine Woche der Gegensätze von Stille und Kraft. In der Stille findest du die Klarheit und erhältst den Blick hinter die Illusionen, während gleichzeitig Kräfte in Form von kleinen Stürmen und blitzartigen Entladungen, das eine oder andere auf den Kopf stellen. Dann landest du in der Perspektive des „Gehängten“ in der Tarnt-Karte, wo du aufgefordert bist, kopfüber eine neue Perspektive einzunehmen.

Eine spannenden Woche, in der viele Weichen nochmals gelegt werden können. Noch immer gilt „Altes, Starres, Unnützes“ weg, Raum für Neues, das in deiner Essenz des reinen Seins bereits enthalten ist und den Raum einnehmen darf.

zurück zu Seelenbotschaft zurück zu Aktuell

 


Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2019 All rights reserved - Erdengel

Log in with your credentials

Forgot your details?