The Wisdom of Trauma – Aufklärung zu Traumata in unserer Gesellschaft

Aufklärung zum Thema Trauma in unserer Gesellschaft

Der Zugang zum Film erhältst du über die Website thewisdomoftrauma.com mit deiner Registrierung. Der Dokumentationsfilm mit Dr. Gabor Maté gibt einen guten Einblick in das Thema Trauma und vor allem auch Entwicklungstrauma. Zwar hat der Film einen Fokus auf das Thema “Sucht” und dennoch gibt er eine Idee darüber oder macht eher klar sichtbar, dass Entwicklungstraumen in der einen oder anderen Form bei uns allen vorhanden sind. Gerade in dieser Zeitepoche geht es um die Transformation und Heilung von unseren transgenerationalen Traumen und Entwicklungstraumen, um ein neues Miteinander und Verbindung zu schaffen.

Meine Meinung zum Film: er gibt einen guten Input zum Thema Trauma und scheint mir sehr wichtig, dass dieses Wissen in die Gesellschaft getragen wird. Es kann helfen, dass sich Menschen selber mehr annehmen und mit Mitgefühl begegnen können, weil sie ein tieferes Verständnis erhalten. Dennoch sind für mich die Szenen mit der psychedelischen Medizin und die Szene mit dem Mann am Ende bei Gabor auf der Couch grenzwärtig. Allgemein gibt es natürlich noch viele andere Faktoren, die in einem solchen Film nur am Rande angeschnitten werden können, um ihn für das breite Publikum verdaubar zu machen.

Wichtig: bevor du den Film schaust, mache dir erst ein paar Ressourcen in dir klar. Zum Beispiel Klopfen (siehe auch mein Notfallvideo gegen Ende), Meditieren, Körperübungen, Atemübung oder auch Pflanzentinktur wie zum Beispiel Geranium robertianum zum Einnehmen. Das wichtigste ist, dass du dich immer wohl fühlst und gut für dich sorgst. Der Film beinhaltet Material, das sehr aufwühlend und triggernd wirken kann, insbesondere, wenn es mit Themen von dir in Resonanz geht. Um Sekundärtraumata zu verhindern, bitte ich dich daher gut für dich zu sorgen und eventuell Pausen einzulegen oder deine Therapeutin/Therapeuten zu kontaktieren, wenn der Film stark dein autonomes Nevensystem aktiviert (Angst, Panik, Erstarrung). Dies sollte dich nicht abhalten den Film zu schauen aber es ist wichtig zu erkennen, wo die Selbstregulation nicht mehr nachkommt und daher zu weiteren Ressourcen zu greifen oder den Film in Etappen zu schauen.

zurück zur Blogseite zurück zu Aktuell

Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2021 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?